Blues with Gary Wiggins and The Cotton Club Orchestra

Hatte die Ehre dabei zu sein, bei Gary Wiggin´s Cotton Club Project an 2 Tagen in A Trane, Berlin. Gespielt wurde, am 10.en und 11.n Oktober,  jazz und Blues von den 40.en und 50.en. Hat einen solchen Spass gemacht mit solchen tollen Musiker zu spielen.

IMG_0021   IMG_0024 IMG_0050    IMG_0051

 

Atrane.1

Besetzung war:

Gary Wiggins – tenor und sopran saxofon

Butch Kellum – Posaune

Florian Menzel – Trompete

Eric Vaughan – Drums

Charles Sammons – Kontrabass

Mike Russel – Gitarre

Kelvin Sholar – Piano

Eb Davis – Gesang

Advertisements

Songbuch und CD „Krokofil und seine Musikanten – Die Sprache der Lieder“

KrokofilSdL

Wer Musikgeschmack hat und Kinder bekommt steht eines Tages vor einem Problem: Was für Kindermusik kaufe ich meinem Nachwuchs? Steige ich mit den Beatles ein oder quäle ich die ganze Familie mit einem Kinderliederbarden? Nach einer Idee von Armin Pongs entstand eine Kinderlieder-CD, die einen Lösungsansatz bietet. Kindermusik, die Eltern und Kids mögen. Unter der Leitung des zweifach Echo-nominierten Produzenten Dave Anderson (u.a. Sportfreunde Stiller) entstanden in einem üppigen Pop-Produktionsgewand 10 Kinderlieder. Inspiriert sind die Texte von der Kinderbuchreihe „Krokofil“ des Autoren Armin Pongs. Krokofil – Die Sprache der Lieder enthält Kompositionen von Musikern, Autoren und Musikproduzenten, die für zahlreiche Künstler tätig sind und die Lieder in der Schublade hatten, die für das Projekt überarbeitet oder explizit für diese Produktion geschrieben wurden und im Rahmen von Kinderbuchlesungen auch live aufgeführt werden. Es geht um Träume, Ziele, Freundschaft, Verlust, Hoffnung, Erinnerungen, mal ernst, mal lustig und musikalisch stets ein bisschen verspielt. Dafür sorgen Gastmusiker wie der folkloristische Multiinstrumentalist Markus „Be“ Brachtendorf, der heute neben dem Musikmachen im Bereich der Sonder- und Heilpädagogik tätig ist, Lennart A. Salomon der erfolgreichen Club-Band Sono, der Kölner Singer/Songwriter Henning Neuser oder Sam Leigh-Brown, bekannt als die weibliche Stimme der Jazzkantine/Frank Popp Ensemble/Moonbootica. Die Audio-CD liegt einem Songbuch bei, welches neben den Notierungen zu allen Liedern eine weitere Krokofil-Geschichte enthält, in der das Märchen der Bremer Stadtmusikanten zu Ende erzählt wird.
KrokofilSdLTextKrokofilSdLCredits

http://www.lesespass-guetersloh.de/neuigkeiten/archiv/lesespass-in-xxl-in-der-guetersloher-stadthalle/

Krokofil-1551

Ich, Armin und Dave Anderson
Krokofil-0975v       Krokofil-0850vKrokofil-1400

In der Gütersloher Stadthalle mit Dave Anderson und Armin Pongs.

Let´s Sing and Play -in english

Flyer2Flyer1

Let´s Sing and Play – Spielend Englisch lernen

Kinder lernen Sprachen spielerisch leicht, und mit Musik geht es besonders gut. In meinem Kurs werden die Kinder, im Vorschulalter 2-6 Jahren, durch Singen und Bewegungsspiele der englischen Sprache spielerisch begegnen. Dadurch werden einfache Begriffe, Alltagsvokabular und erste Verben verinnerlicht. Durch Finger- und Bewegungsspiele werden auch motorische Fähigkeiten geschult und alle werden ordentlich durchgewärmt.
Wir werden singen, Fingerspiele spielen, toben und einfach nur Quatsch machen.
Also, let´s Sing and Play!

Sam Leigh-Brown ist eine bewanderte und erfolgreiche Sängerin. In 2003 erlangte sie als Sängerin und Texterin des bekannten Song `Hip-Teens Don´t Wear Blue-Jeans´ einen internationalen Charthit. Nach mehrjährige Babypause schaffte sie es 2012 in das Team von Xavier Naidoo in der zweiten Staffel von The Voice of Germany. Die gebürtige Engländerin lebt seit einigen Jahren in Deutschland. Studiert hatte sie Gesang in Arnheim am Konservatorium voor de Kunste. Als Sängerin diverser Gruppen tourte sie durch Europa und Asien und nahm unzählige CDs auf in verschiedenen Formationen. Zwischendurch arbeitete sie mehrerer Jahre im Internationalen Kindergarten `Cologne Bumblebees´ und wirkte mit an diversen Kinderprojekten wie dem ‚Stiftung Lesen‘ Projekt ‚Krokofil‘ (Bücher von Armin Pongs); sie komponierte und sang für die ‚Krokofil‘-CD ‚Die Sprache der Lieder‚ (erschienen Februar 2014). Sie lebt heute in Berlin mit ihrer neunjährigen Tochter, die sie mehrsprachig erzieht. Sam Leigh-Brown singt im Bossa-Jazz Trio mit Peter Befort, arbeitet als Synchron- und Werbesprecherin und gibt privates Gesangsunterricht.

Sam Leigh-Brown und Peter Befort

IMG_1323_edit

„The Jazz-Bossa-Nova Duo Sam Leigh-Brown & Peter Befort“ spielen sanfte Bossa-Nova-Stücke, beschwingte Jazz-Standards und eigene Latin-Arrangements aktueller Pop-Songs. Ihre Musik ist eine klangvolle und ästhetische Mischung aus Virtuosität, tiefgreifenden Emotionen und purer Unterhaltung, die an viele Orte und zu vielen verschiedenen Situationen passt. Das Duo aus Gitarre und Gesang ist für größere Anlässe jederzeit durch andere Musiker – sei es Percussion, Schlagzeug oder Bass – erweiterbar.